Archiv der Kategorie: Backen

Schokoladenkuchen, kalorienarm

Schokoladenkuchen aus der Kastenform.
ABER: Dieses Rezept könnt ihr auch in Blumentöpfe backen.
Das Rezept stammt von dem Landhaus-Team.
16 Portionen, pro Portion: 637 KJ ( 152kcal ), Fett 5,2g, Kohlenhydrate 21,5g ( davon Zucker 8,8g ), Protein 4,8g, Ballaststoffe 1g

Zutaten:
100g Halbfettmargarine
300g Magermilchjoghurt ( bis 0,5% Fett )
3 Eier
90g Zucker ( braun oder weiß )
280g Weizenmehl
1P. Backpulver
3 EL Kakaopulver
50g Schokolade, Zartbitter

Zubereitung:
Schokolade in den Mixtopf geben und auf Turbo zerkleinern und umfüllen.
Nun alle Zutaten bis einschließlich dem Zucker in den Mixtopf geben und 2 Minuten/Stufe 4 rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Nun Mehl, Backpulver und Kakaopulver dazu geben und 1 Minute auf Stufe 3 verrühren. Zum Schluss die Schokolade unterrühren.
Hierfür habe ich 10 Sekunden/Stufe 3 genommen.

Zubereitung in der Kastenform:
Backofen auf Umluft 160°C vorheizen ( Gas: Stufe 2, Ober-/Unterhitze 180°C). Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform ( Länge 30cm ) füllen und im Ofen auf mittlerer Schiene 40 – 45 Minuten backen. Macht unbedingt die Stäbchenprobe! Mein Ofen hat gute 60 Minuten benötigt. Statt Backpapier könnt ihr auch gut das Backtrennmittel nehmen.

Zubereitung im Blumentopf:
Einen Blumentopf aus Ton ( Höhe 15cm ) für ca. 30 Minuten im Wasserbad wässern. Danach kurz trocknen und einfetten und mit Backpapier auslegen. Teig in die Form füllen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C auf der zweiten Schiene von unten ca. 90Minuten backen. Den Kuchen aus dem Topf lösen und abkühlen lassen. Den erkalteten Kuchen ohne Backpapier wieder in den Topf stellen und nach Belieben z.B. mit Marzipanrosen oder Schokoladenglasur verzieren.

Das Rezept stammt aus dem Heft : Schlank schlemmen mit System, Band 2.0 https://www.landhaus-team.de/schlank-schlemmen-mit-dem-neuen-system-band-2.0https://www.landhaus-team.de/schlank-…

Sattmach-Kuchen

Der Sattmach-Kuchen ist einfach der Hammer!
So lecker und hat dabei gerade mal 2** pro Person
Der Kuchen ist ausgelegt auf 10 Personen

Teig:
200g Haferflocken
2 Äpfel, gewaschen und entkernt
ca. 200ml Wasser
1 Prise Zimt
1/2 Fl. Rumaroma
Süßstoff nach Geschmack
1/2 P. Baackpulver

Belag
Erdbeeren oder Früchte der Saison  ( Hier mit TK Himbeeren )
1 P. Tortenguss rot, 250ml Saft oder Wasser
flüssigen Süßstoff oder Stevia nach Geschmack

Die Äpfel in grobe Stücke schneiden und in den Mixtopf geben.
Für 5 Sekunden auf Stufe 7 zerkleinern.
Nun die restlichen Zutaten mit in den Topf geben und 1 Minute auf Stufe 4 zu einem Teig mischen.

Den Teig auf eine mit Backpapier ausgelegten runde Backform ( 25cm ) streichen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 200°C ca. 15 – 20 Minuten backen.

Den Boden gut auskühlen lassen und einen Tortenring anlegen. Danach mit den Früchten belegen.

Für den Tortenguss Saft/Wasser in den Mixtopf geben und das Päckchen Tortenguss dazu geben. ACHTUNG: Mein Fehler im Video war, dass ich nicht darauf geachtet habe, das Pulver NEBEN die Messer zu geben. Bei mir lag noch viel Pulver auf dem Messer, was ich erst beim reinigen gesehen habe.
Wer möchte, gibt nun noch Süßstoff/Stevia dazu und kocht das ganze 5 Minuten bei 100°C und Stufe 2.
Vorsichtig über die Früchte gießen und dann kalt stellen.

Holzbackrahmen einbrennen

Das Landhaus-Team hat tolle Holzbackrahmen im Sortiment.
Es gibt sie in drei verschiedene Größen.
Kastenform ( wie im Video ) für 750g – 1000g Brote
Mini/Single für ca. 500g Brot
Backrahmen 4er XXL, dort kann man entweder 2 Kastenbrote oder 4 Minibrote drin backen.

Die Rahmen bestehen aus Buchenholz und werden mit extra Schrauben für die Lebensmittelindustrie verarbeitet.

Vor dem ersten Gebrauch, komplett innen und außen kräftig 1 – 2 mal mit Raps- oder Sonnenblumenöl einölen und ca. 45 – 60 Minuten bei 180°C – 200°C einbrennen.
Es kann (!) zu Rauchentwicklungen kommen.
( Das war bei mir nicht der Fall ).
Kontrollieren Sie den Einbrennvorgang und lüften Sie ihre Küche gut durch. Lassen Sie niemals Einbrenn- und Backvorgänge unbeaufsichtigt. Es wird keine Haftung für etwaige Schäden, die bei der Zubereitung der Brote auf Grundlage der bei uns angebotenen Rezepte entstehen könnten, übernommen. Das Holz wird beim Einbrennen dunkler. Bei diesem Vorgang entfaltet sich das rauchige Aroma des Buchenholzes. Bevor Sie ihren Brotteig in den Backrahmen legen, muss dieder mit Öl eingepinselt werden, um das fertige Brot gut entnehmen zu können.

Nach 2 – 3 mal backen, die Schrauben am Backrahmen nachziehen.

Anmerkung:
Bitte beachten Sie beim Backen, dass der Backrahmen keinen Boden hat. Also entweder auf einen Pizzastein setzen oder einfach ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Rahmen dort drauf stellen.

Sicherheit- und Aufbewahrung
Die Rahmen können bei 230°C Ober- und Unterhitze benutzt werden. Nach dem Backvorgang komplett auskühlen lassen und Backreste mit einer Bürste oder einem Spachtel aus dem Rahmen lösen.
Aufbewahrung in einem gut belüfteten Raum!

Bestellen könnt ihr die Rahmen hier:
http://Landhaus-Team.de

Backtrennmittel

Das BTM besteht aus gerade mal 3 Zutaten
Das Mischverhältnis ist immer 1:1:1

Im Video arbeite ich mit jeweils
100g neutrales Öl, Palmin ( Zimmertemperatur ) & 405er Mehl

Alles in den Mixtopf geben und für 2 Minuten/Stufe 4 verrühren.
( OHNE Rührauffsatz, nur mit dem Messer !)
Am besten in Schraubgläser füllen und unbedingt im Kühlschrank aufbewahren.
So hält es sich einige Wochen.
Lasst ihr es bei Zimmertemperatur stehen, so „trennen“ sich die Zutaten.

Das BTM ist Geschmacksneutral und daher überall einsetzbar.
Auch lässt es sich leicht entfernen.

Das Rezept stammt aus der Rezeptwelt.de

 

Dinkelbrot

Ein leckeres Dinkelbrot mit nur 3** je Scheibe

500g Dinkelmehl ( 45 ** )
450ml Wasser
1 P. Trockenhefe
1 TL Salz
2 EL Apfelessig
2 Tassen Körner nach Wahl
( Hier 100g Sonnenblumenkerne, 16 ** )

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 2 Minuten auf Stufe 2 vermengen.

Den Holzbackrahmen mit Backtrennmittel einpinseln, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und den Teig einfüllen.

Den Teig in den kalten Ofen stellen und für 60 Minuten bei 200°C backen. Den Holzbackrahmen lösen und weitere 15 Minuten backen.

Das Rezept ist von dem Landhaus-Team aus dem Heft „Leichte Küche“.
Auch könnt ihr dort die Holzbackrahmen erwerben.

http://Landhaus-Team.de

Hasen aus Quark-Öl-Teig

Das Rezept ist von „Rezepte mit Herz„.
Sie haben eine Facebook Seite, einen tollen Blog und bringen nun sogar regelmäßig eine Zeitschrift auf dem Markt!

Zutaten für den Teig:
250 g Quark
60 g Milch
1 Ei, Gr. M
120 g Öl
100 g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
500 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
außerdem zum Einstreichen und Wenden
100 g Butter, geschmolzen
100 g Zucker
1 EL Vanillezucker

Für den Teig alle Zutaten in den Mixtopf füllen.
Ich habe die Einstellung zum vermengen etwas geändert, da ich 2 Minuten für den Premium zu lang fand. Ich habe 1 Minute/Stufe 3 genommen.
Anschließend den Teig in eine Schüssel geben und für 10 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und Backbleche mit Backpapier auslegen.
Ich habe drei Bleche benötigt.
Als nächstes den Teig auf eine bemehlte Fläche geben und ca. 1/2cm dick ausrollen.

Den Ausstecher in Mehl tunken und fleißig ausstechen.
Die Hasen auf ein Backblech legen und mit Butter bepinseln.
Nun werden sie für ca. 12 Minuten gebacken ( je nach Ofen kann es natürlich variieren ).

In einer Schüssel, wo euer Ausstecher hinein passt, Zucker mit Vanillezucker mischen.

Nach dem Backen die Hasen erneut mit Butter einstreichen und sofort in den Zucker drücken und auskühlen lassen ( am besten auf ein Kuchengitter ).

Fladenbrot

Das Rezept ist von „Rezepte mit Herz„.
Sie haben eine Facebook Seite, einen tollen Blog und bringen nun sogar regelmäßig eine Zeitschrift auf dem Markt!

Zutaten:
300 g Wasser
1/2 Würfel Hefe
450 g Mehl
1/2 TL Salz
20 g Olivenöl + 1/2 EL
1 Ei
1 TL Zucker
1 EL Hartweizen Grieß
Sesam & Schwarzkümmel zum Bestreuen

Zubereitung:
Wasser und Hefe in den Mixtopf geben, 3 Min. / 30° / Stufe 2 erwärmen,
5 Minuten ruhen lassen.
Mehl, Salz, 20 g Öl zugeben, 1 Min. / Stufe 2 kneten.
Dann mit dem Spatel einmal durchrühren und weitere 30 Sekunden/Stufe 2 kneten.
Den Teig in eine Schüssel geben und abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen.
1 Backblech mit Olivenöl bestreichen und mit Backpapier auslegen.
Den Backofen auf 220° O/U – Hitze vorheizen, eine ofenfeste Form mit Wasser füllen und in den Garraum stellen.
Eine Arbeitsfläche mit dem Grieß und etwas Mehl bestäuben.
Den Teig in ca. 25 cm rund zu einem Fladen formen, auf das Backblech geben und abgedeckt nochmal 10 Minuten ruhen lassen.
Mit einem Teigschaber Rauten in den Teig drücken .
Das Ei mit dem Zucker verquirlen und die Fladen damit bestreichen, mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen und im Ofen ca. 15 – 20 Minuten goldbraun backen.

Käsestangen

Das Rezept stammt aus dem Rezeptheft „Summerfeeling“ von dem Landhaus-Team .

Zutaten:
200g Emmentaler ( am Stück oder schon fertig gerieben )
150g gekochter Schinken
250g Mehl
1 TL Backpulver
2 Eier
125g Butter
2 EL Milch
1 TL Salz

Zubereitung:
Wenn Ihr Käse am Stück verwendet, dann diesen in grobe Stücke zerteilen und 8 Sekunden/Stufe 8 zerkleinern und umfüllen.
Den Schinken in grobe Stücke zerteilen und auf das laufende Messer ca. 10 Sekunden auf Stufe 7 fallen lassen und umfüllen.

Bis auf den Käse & Schinken alles in den Mixtopf füllen und 10 Sekunden/Stufe 6 zu einem geschmeidigen Teig arbeiten.
Käse & Schinken dazu geben und 10 Sekunden/Stufe 8 unterrühren.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 1/2cm dick ausrollen und in ca. 1cm breite und 6cm lange Streifen schneiden. Die Streifen drehen, so dass sie eine leichte Korkenzieherform erhalten.
Auf ein gefettetes Backblech legen und im Backofen ca. 15 Minuten bei 200°C Ober/Unterhitze backen.