Alle Beiträge von Peggy Berger

Eierlikör mit 43er

Ein tolles Rezept von Mix Genuss

Zutaten
125g Zucker
Mark 1 Vanilleschote
250g Sahne
175g Milch
5 Eier ( Gr. M )
4 – 6 Tropfen Bittermandelaroma
350g Likör 43

Zubereitung:
Zucker und Mark der Vanilleschote in den Mixtopf geben.
Da es sehr staubt, würde ich ein Zewa unter dem Messbecher geben.
Dann für 20 Sekunden/Stufe 10 pulverisieren.
Nun alles, bis auf den Likör 43 in den Mixtopf geben und 7 Minuten/70°C/Stufe 4 rühren lassen.
Über die Deckelöffnung den Likör 43 dazu geben und noch mal für 10 Sekunden/Stufe 4 umrühren.
In Flaschen füllen, abkühlen lassen und dann im Kühlschrank aufbewahren.
Prost! 🙂

 

Reibekuchen/Kartoffelpuffer

Ein tolles Rezept von dem Landhaus-Team.
Es kommt aus dem Kalender von 2016.
Den Kalender gibt es nicht  mehr, aber, die Rezepte wurden als Buch verfasst.

Zutaten:
2 Zwiebeln
1 kg Kartoffeln
1 EL Zitronensaft
1/4 TL Pfeffer
2 EL Stärkemehl
2 EL Haferflocken
Ich habe dann noch auf halber Menge 1/2 TL Salz dazu gefügt.
Bei kompletter Menge dann 1 TL Salz.
Dieses stand nicht im Rezept, mir schmecken sie so aber besser.

Zubereitung
Zwiebeln vierteln und in den Mixtopf geben, 8 Sekunden/Stufe 6 und mit dem Spatel wieder nach unten schieben.
Die Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden.
Mit den restlichen Zutaten in den Mixtopf geben und alles 15 Sekunden/Stufe 7 zerkleinern.
In eine Schüssel umfüllen und dann mit Öl in der Pfanne backen oder aber im Waffeleisen ausbacken.

Dazu schmeckt frischer Apfelmus .

Schokoladenkuchen, kalorienarm

Schokoladenkuchen aus der Kastenform.
ABER: Dieses Rezept könnt ihr auch in Blumentöpfe backen.
Das Rezept stammt von dem Landhaus-Team.
16 Portionen, pro Portion: 637 KJ ( 152kcal ), Fett 5,2g, Kohlenhydrate 21,5g ( davon Zucker 8,8g ), Protein 4,8g, Ballaststoffe 1g

Zutaten:
100g Halbfettmargarine
300g Magermilchjoghurt ( bis 0,5% Fett )
3 Eier
90g Zucker ( braun oder weiß )
280g Weizenmehl
1P. Backpulver
3 EL Kakaopulver
50g Schokolade, Zartbitter

Zubereitung:
Schokolade in den Mixtopf geben und auf Turbo zerkleinern und umfüllen.
Nun alle Zutaten bis einschließlich dem Zucker in den Mixtopf geben und 2 Minuten/Stufe 4 rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Nun Mehl, Backpulver und Kakaopulver dazu geben und 1 Minute auf Stufe 3 verrühren. Zum Schluss die Schokolade unterrühren.
Hierfür habe ich 10 Sekunden/Stufe 3 genommen.

Zubereitung in der Kastenform:
Backofen auf Umluft 160°C vorheizen ( Gas: Stufe 2, Ober-/Unterhitze 180°C). Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform ( Länge 30cm ) füllen und im Ofen auf mittlerer Schiene 40 – 45 Minuten backen. Macht unbedingt die Stäbchenprobe! Mein Ofen hat gute 60 Minuten benötigt. Statt Backpapier könnt ihr auch gut das Backtrennmittel nehmen.

Zubereitung im Blumentopf:
Einen Blumentopf aus Ton ( Höhe 15cm ) für ca. 30 Minuten im Wasserbad wässern. Danach kurz trocknen und einfetten und mit Backpapier auslegen. Teig in die Form füllen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C auf der zweiten Schiene von unten ca. 90Minuten backen. Den Kuchen aus dem Topf lösen und abkühlen lassen. Den erkalteten Kuchen ohne Backpapier wieder in den Topf stellen und nach Belieben z.B. mit Marzipanrosen oder Schokoladenglasur verzieren.

Das Rezept stammt aus dem Heft : Schlank schlemmen mit System, Band 2.0 https://www.landhaus-team.de/schlank-schlemmen-mit-dem-neuen-system-band-2.0https://www.landhaus-team.de/schlank-…

Pekingsuppe sauer-scharf

Pekingsuppe sauer-scharf aus dem Buch „Ich fühl´mich gut! Smarte Kost aus dem Mixtopf“ von dem Landhaus-Team.
Zutaten für 6 Portionen / 2** pro Portion
Kohlenhydrate 44,36g, Eiweiß 51,62g, Fett 27,09g, Brennwert 882 kcal ( 2398 KJ )

1 Zwiebel
10g Öl
50g Bambussprossen, grob kelin geschnitten
50g Champignons, geschnitten ( im Video ohne Champignons )
10g schwarze Pilze, getrocknet ( in kochendem Wasser einweichen und klein schneiden )
50g Sojasprossen, frisch
850g Hühnerfond ( am besten ohne Fleischeinlage )
200g passierte Tomaten
150g Hühnerbrustfilet, klein geschnitten
1 TL Sambal Oelek
2 EL Speisestärke
4 EL Wasser
2 EL dunkle Sojasauce
3 EL Essig
1 Ei ( optional )

Die Zwiebeln schälen und vierteln, in den Mixtopf geben und 8 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern. Mit dem Spatel alles runter schieben und das Öl zufügen. Für 1 Minute/80°C/Stufe 2 dünsten und SOFORT danach mit dem Fond ablöschen.
Nun das Gemüse, die Tomaten, Hähnchenbrustfilet & Sambal Oelek dazu geben und alles 12 Minuten/100°C/Linkslauf kochen lassen.
Die Speisestärke mit Wasser, Sojasauce und Essig vermischen.
Hier könnt ihr auch schon mal abschmecken, ob es sauer genug ist, sonst noch Essig hinzugeben.
Das ganze 5 Minuten vor Ende langsam über die Deckelöffnung in die Suppe gießen.
Wer das verquirlte Ei noch zufügen möchte, macht dieses 1,5 Minuten vor Ablauf ebenfalls über die Deckelöffnung.

Jetzt nur noch anrichten und genießen 🙂

Hier könnt ihr das Buch kaufen:
https://www.landhaus-team.de/ich-fuehl-mich-gut—smarte-kost-aus-dem-mixtopf?c=10

Sattmach-Kuchen

Der Sattmach-Kuchen ist einfach der Hammer!
So lecker und hat dabei gerade mal 2** pro Person
Der Kuchen ist ausgelegt auf 10 Personen

Teig:
200g Haferflocken
2 Äpfel, gewaschen und entkernt
ca. 200ml Wasser
1 Prise Zimt
1/2 Fl. Rumaroma
Süßstoff nach Geschmack
1/2 P. Baackpulver

Belag
Erdbeeren oder Früchte der Saison  ( Hier mit TK Himbeeren )
1 P. Tortenguss rot, 250ml Saft oder Wasser
flüssigen Süßstoff oder Stevia nach Geschmack

Die Äpfel in grobe Stücke schneiden und in den Mixtopf geben.
Für 5 Sekunden auf Stufe 7 zerkleinern.
Nun die restlichen Zutaten mit in den Topf geben und 1 Minute auf Stufe 4 zu einem Teig mischen.

Den Teig auf eine mit Backpapier ausgelegten runde Backform ( 25cm ) streichen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 200°C ca. 15 – 20 Minuten backen.

Den Boden gut auskühlen lassen und einen Tortenring anlegen. Danach mit den Früchten belegen.

Für den Tortenguss Saft/Wasser in den Mixtopf geben und das Päckchen Tortenguss dazu geben. ACHTUNG: Mein Fehler im Video war, dass ich nicht darauf geachtet habe, das Pulver NEBEN die Messer zu geben. Bei mir lag noch viel Pulver auf dem Messer, was ich erst beim reinigen gesehen habe.
Wer möchte, gibt nun noch Süßstoff/Stevia dazu und kocht das ganze 5 Minuten bei 100°C und Stufe 2.
Vorsichtig über die Früchte gießen und dann kalt stellen.

Holzbackrahmen einbrennen

Das Landhaus-Team hat tolle Holzbackrahmen im Sortiment.
Es gibt sie in drei verschiedene Größen.
Kastenform ( wie im Video ) für 750g – 1000g Brote
Mini/Single für ca. 500g Brot
Backrahmen 4er XXL, dort kann man entweder 2 Kastenbrote oder 4 Minibrote drin backen.

Die Rahmen bestehen aus Buchenholz und werden mit extra Schrauben für die Lebensmittelindustrie verarbeitet.

Vor dem ersten Gebrauch, komplett innen und außen kräftig 1 – 2 mal mit Raps- oder Sonnenblumenöl einölen und ca. 45 – 60 Minuten bei 180°C – 200°C einbrennen.
Es kann (!) zu Rauchentwicklungen kommen.
( Das war bei mir nicht der Fall ).
Kontrollieren Sie den Einbrennvorgang und lüften Sie ihre Küche gut durch. Lassen Sie niemals Einbrenn- und Backvorgänge unbeaufsichtigt. Es wird keine Haftung für etwaige Schäden, die bei der Zubereitung der Brote auf Grundlage der bei uns angebotenen Rezepte entstehen könnten, übernommen. Das Holz wird beim Einbrennen dunkler. Bei diesem Vorgang entfaltet sich das rauchige Aroma des Buchenholzes. Bevor Sie ihren Brotteig in den Backrahmen legen, muss dieder mit Öl eingepinselt werden, um das fertige Brot gut entnehmen zu können.

Nach 2 – 3 mal backen, die Schrauben am Backrahmen nachziehen.

Anmerkung:
Bitte beachten Sie beim Backen, dass der Backrahmen keinen Boden hat. Also entweder auf einen Pizzastein setzen oder einfach ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Rahmen dort drauf stellen.

Sicherheit- und Aufbewahrung
Die Rahmen können bei 230°C Ober- und Unterhitze benutzt werden. Nach dem Backvorgang komplett auskühlen lassen und Backreste mit einer Bürste oder einem Spachtel aus dem Rahmen lösen.
Aufbewahrung in einem gut belüfteten Raum!

Bestellen könnt ihr die Rahmen hier:
http://Landhaus-Team.de

Backtrennmittel

Das BTM besteht aus gerade mal 3 Zutaten
Das Mischverhältnis ist immer 1:1:1

Im Video arbeite ich mit jeweils
100g neutrales Öl, Palmin ( Zimmertemperatur ) & 405er Mehl

Alles in den Mixtopf geben und für 2 Minuten/Stufe 4 verrühren.
( OHNE Rührauffsatz, nur mit dem Messer !)
Am besten in Schraubgläser füllen und unbedingt im Kühlschrank aufbewahren.
So hält es sich einige Wochen.
Lasst ihr es bei Zimmertemperatur stehen, so „trennen“ sich die Zutaten.

Das BTM ist Geschmacksneutral und daher überall einsetzbar.
Auch lässt es sich leicht entfernen.

Das Rezept stammt aus der Rezeptwelt.de

 

Dinkelbrot

Ein leckeres Dinkelbrot mit nur 3** je Scheibe

500g Dinkelmehl ( 45 ** )
450ml Wasser
1 P. Trockenhefe
1 TL Salz
2 EL Apfelessig
2 Tassen Körner nach Wahl
( Hier 100g Sonnenblumenkerne, 16 ** )

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 2 Minuten auf Stufe 2 vermengen.

Den Holzbackrahmen mit Backtrennmittel einpinseln, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und den Teig einfüllen.

Den Teig in den kalten Ofen stellen und für 60 Minuten bei 200°C backen. Den Holzbackrahmen lösen und weitere 15 Minuten backen.

Das Rezept ist von dem Landhaus-Team aus dem Heft „Leichte Küche“.
Auch könnt ihr dort die Holzbackrahmen erwerben.

http://Landhaus-Team.de

Kartoffeln dämpfen

Kartoffeln schmecken dampfgegart einfach super!

Sie sind nicht wässrig und haben einen tollen und intensiven Geschmack.

ihr benötigt ca. 750g Kartoffeln, halbiert oder geviertelt ( je nach Größe )
750ml Wasser
1 TL Brühe

Das Wasser und die Brühe in den Mixtopf geben.
Die Kartoffeln in den Garkorb oder dem Damfgaraufsatz legen.
Garkorb in den Mixtopf geben bzw. Dampfgarbehälter auf den Mixtopf setzen.

25 Minuten/120°/Stufe 1 dämpfen.

Alles, was ich ca. 30 Minuten dämpfe, bekommt bei mir 750ml Wasser in den Topf. Je weitere 15 Minuten, kommen weitere 250ml Wasser dazu.

Nordischer Rosenkohltopf mit Hackfleisch & Kartoffeln

Ein leckeres Hauptgericht mit gerade mal 3** pro Person!
Das Rezept stammt von dem Landhaus-Team.
Hier der Link zum Heft:
https://www.landhaus-team.de/schlank-schlemmen-mit-dem-neuen-system-band-2.0

Zutaten für 4 Personen / 3** pro Person
200g Tatar, roh ( im Video habe ich Hackfleisch genommen )
1 TL Olivenöl
1 Zwiebel
300g Rosenkohl ( im Video war es ein ganzer Beutel )
300g Kartoffeln, geschält & in grobe Stücke
1 Dose stückige Tomaten
200ml Brühe
1 Ecke Schmelzkäse 30% Fett
Salz, Pfeffer, Muskat & Knoblauch

1. Variante ( aus dem Video )
1l Wasser in den Mixtopf geben.
Den Varoma aufsetzen. Unten die Kartoffeln & oben den Rosenkohl geben. 25 Minuten bei 120°C dämpfen.

Zwiebeln zerkleinern ( kann auch vorher im Mixtopf gemacht werden, 8 Sek./Stufe 6 ).
Öl in die heiße Pfanne geben, Zwiebeln und Tatar ( Hackfleisch ) anbraten.
Tomaten & Brühe dazu geben und einige Minuten köcheln lassen.
Zum Schluss den Schmelzkäse langsam schmelzen lassen.
Mit Salz, Pfeffer, Muskat & Knoblauch alles abschmecken.

Rosenkohl und Kartoffeln unterrühren und servieren.

2. Variante ( Rezeptheft)
Zwiebel in den Mixtopf geben und 8 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern.
Mit dem Spatel alles nach unten schieben. Nun das Öl und Tatar ( Hackfleisch ) dazu geben und 5 Minuten/80°C/Stufe 2 – 3 anbraten.
Tomaten & Brühe dazu geben und alles 3 Min./100°C/Stufe 2 kurz ankochen. Zum Schluss den Schmelzkäse dazugeben und 10 Sekunden/Stufe 3 rühren lassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat & Knoblauch abschmecken.
Alles warmstellen und den Mixtopf spülen. 1 Liter Wasser einfüllen und die Kartoffeln in den Garkorb und den Rosenkohl in den Varoma legen.
Dann alles 30 Minuten/120°C/Stufe 2 kochen.
Alles mischen und nochmals kurz abschmecken.